ZEN oder die Kunst der Präsentation–Teil 2

In Teil 2 (Teil 1 findet ihr hier) will ich Seite 61 aus Kapitel 3 – Analoge Planung – nahezu identisch wiedergeben. Darin geht es darum, welche Fragen man sich unbedingt stellen muss:

  • Wie viel Zeit steht mir zur Verfügung?
  • In welcher Umgebung präsentiere ich?
  • Zu welcher Tageszeit findet die Präsentation statt?
  • Wie ist die Zusammensetzung des Publikums?
  • Welchen Background bringt das Publikum mit?
  • Was erwartet das Publikum von mir (uns)?
  • Warum wurde ich als Präsentierender ausgewählt?
  • Wovon möchte ich mein Publikum überzeugen?
  • Welches visuelle Medium ist unter den gegebenen Umständen am besten geeignet?
  • Was ist der grundlegende Sinn meiner Präsentation?
  • Und worauf kommt es an?
  • Was ist meine wichtigste Aussage?

Mit Tag(s) versehen:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: