Excel Pivot Auswertung mit dem SQL Server

Unser Controlling will immer wieder von mir aufs Neue Auswertungen. Besonders engagiert wird danach gefragt, wenn der Wirtschaftsprüfer im Haus ist. Um nun nicht ständig aktiv werden zu müssen, habe ich eine View definiert, die alle benötigten Spalten enthält. Das kann z.B. so aussehen:

 

   1: CREATE VIEW [dbo].[MonthlyAnalysis]

   2: AS

   3: SELECT     Artikelklassen.Text AS Klasse, Artikelkreise.Text AS Kreis,

   4:     Artikelstamm.article_number_formatted AS Artikelnummer,...

   5: FROM         Artikelstamm Left Outer JOIN ...

   6: where (Artikelbestände.ID_Lager = 1) and ...

   7: GROUP BY Artikelklassen.Text, Artikelkreise.Text...

Anmerkung: Da ich keine interne Datenstrukturen offenlegen will, habe ich das Statement nicht vollständig gepostet.

 

Nun habe ich eine Exceltabelle erstellt, welche genau diese View abruft. Dazu müsst ihr einfach im Reiter Daten auf “Aus anderen Quellen” klicken und dort “von SQL Server” auswählen. Logischerweise müssen die Personen, die mit der Exceldatei arbeiten, auch über die entsprechenden Berechtigungen zum Anzeigen der Daten verfügen.

image

Füllt dann die Daten in den folgenden Dialogen aus, welche unter anderem so aussehen:

image

Am Schluss wählt ihr dann die von euch erzeugte View aus. Danach klickt ihr auf die Tabelle und erzeugt wie in folgendem Screenshot beschrieben das Sheet mit der Pivottabelle

image

Das ganze könnte beispielsweise so aussehen:

image

image

Anmerkung: Da ich die Kennzahlen nicht vollständig nach außen geben will, habe ich diese verwischt.

Mit Tag(s) versehen: ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: