Workshop Domain Driven Design

Heute Vormittag hatte ich das ausgesprochene Vergnügen dem Workshop von Dennis Traub beizuwohnen.  Für mich persönlich immer wieder ein Klassiker und das aus gutem Grund: Egal mit welcher Sprache und auf welcher Plattform man entwickelt, die Domänensprache ist omnipotent. Wer hier nicht mitreden kann, disqualifiziert sich schon fast als ernstzunehmender Entwickler.

Nichtsdestotrotz handelt es sich um einen sehr umfassenden, teils komplexen Ansatz, dessen vorgeschlagenen Praktiken immer wieder an konkreten Fallbeispielen geübt und ggf. im Kontext von diversen Prinzipien (SRP, DRY, etc.) evaluiert werden müssen. So verwundert es auch nicht, dass Dennis mehrfach darauf hinwies, dass es mehrere Lösungen geben kann, je nachdem wie die Context Boundaries definiert sind.

Besonders gefallen hat mir der Austausch mit den anwesenden Entwicklern. Selbst vermeintlich eingefleischte Theoretiker konnten hier sicher etwas mitnehmen. Und sei es nur, dass bei einer deutschen Fachdomänensprache der entsprechende Code ebenfalls in Deutsch sein sollte! Gefüttert wurden die Diskussionen mit einfachen User Stories, die betont unspezifisch respektive fachlich fragwürdig gehalten wurden. Ganz so, wie es in der täglichen Arbeit mit dem vermeintlichen Domänen-Experte auch der Fall ist. In kleinen Gruppen wurden diese zunächst gelöst, um dann in der Runde die Ergebnisse zu konsolidieren.

Zusammenfassend ein sehr lohnenswerter Workshop, in dem ich einige Punkte mitnehmen konnte. So zum Beispiel die interessante Aussage: DDD konsequent weitergedacht führt zu CQRS. Vor allem bin ich auf die anhängende Diskussionen bzgl. dreier Artikel gespannt, welche ich dem Präsentator zur Verfügung gestellt habe. Wem ich diese später zukommen lassen soll, der kann mich gerne kontaktieren.

Mit Tag(s) versehen: , ,

2 thoughts on “Workshop Domain Driven Design

  1. […] einen Kommentar » Nach dem DDD Workshop nahm ich ebenfalls bei Dennis an der TDD Session teil. Persönlich habe ich hier einige […]

    Gefällt mir

  2. […] rentabel. Aber für weite Distanzen ist das eine ganz neue Welt. Nachdem Dennis gestern in seinem Workshop bereits darauf hindeutete, dass DDD konsequent zu Ende gedacht  zu CQRS führt, konnte heute […]

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: