SmartInspect – Vorerst keine neuen Features

Ich nutze seit mehreren Jahren SmartInspect von Gurock Software. Das Tool für Logging und Tracing hat bei mir immer gute Dienste verrichtet, sodass ich es häufig empfohlen habe. Inzwischen bin ich aber vorsichtig geworden. Ein Blick in die Programmhistorie verrät, dass in den letzten 2 1/4 Jahren lediglich folgende Änderungen durchgeführt (bezogen auf Version 3.3.4, welche am 29.11.2012 veröffentlicht wurde):

  • Added: Support for Delphi XE5 (32 + 64-bit)
  • Added: Support for Visual Studio 2013
  • Added: Support for Delphi XE4 (32 + 64-bit)
  • Added: Support for Delphi XE3 (32 + 64-bit)
  • Added: Support for Visual Studio 2012
  • Fixed: A few issues with the Delphi library that could cause an Access Violation exception (64-bit only)

Zuvor wurde mit Version 3.3.0 am 15.04.2010 das letzte Mal ein etwas umfassenderes Update veröffentlicht.

Unterm Strich lässt sich also sagen, dass in 4 Jahren wenig bis gar keine neuen Features oder Verbesserungen Einzug gehalten haben. Diejenigen, die aber SmartInspect weiterhin mit ihren neuen IDEs nutzen wollten, mussten dementsprechend neue Lizenzen erwerben. Persönlich halte ich das für höchst fragwürdig gegenüber den Kunden.

Über die Jahre hinweg reichte ich immer wieder Vorschläge zu neuen Programmfunktionalitäten ein:

  • Einen ready-to-use E-Mail Logger
  • Das Loggen von verschachtelten Objekten (LogObject loggt nicht die Inhalte von inneren Objekten)
  • Ein Tree Control
  • Ein read-to-use PostSharp Aspect (für Version 3.1)
  • Der Speicherverbrauch bei lokalem TCP Logging, sodass die geöffnete SmartInspect Instanz durchaus mal 1GB Ram verbrauchen kann
  • Ein NuGet Package

Die Antwort war stets die gleiche: Wir nehmen es in die interne Feature Request List auf, sind aber mit der Funktionalität zufrieden und planen aktuell keinen neuen Feature Release. Ein NuGet Package habe ich daraufhin selbst zusammengestellt und veröffentlicht. Gurock Software habe ich darüber informiert und ihnen angeboten, das Paket zu übertragen. Allerdings wurde ich gebeten selbiges wieder einzustellen.

In der letzten E-Mail von Januar 2014 wurde mir Folgendes mitgeteilt:

Es ist in der Tat so, dass wir uns momentan leider nicht auf neue Features für SmartInspect konzentrieren. Dies hat verschiedene Gründe, unter anderem auch den, dass wir mit dem Featureumfang von SmartInspect so insgesamt zufrieden sind. Es gibt verschiedene Dinge, die wir in Zukunft noch gerne in SmartInspect einbauen möchten, allerdings ist SmartInspect in der derzeitigen Version bereits für viele Teams nützlich. Wir veröffentlichen regelmäßig kleinere Updates für neue IDE Versionen, allerdings ist ein größeres Feature Update momentan leider nicht in Entwicklung.

Aktuell kann ich deshalb niemanden empfehlen eine Lizenz zu erwerben, solange unklar ist, wie es um die Weiterentwicklung steht. Ich kann nur die Anwender dazu aufrufen an das Unternehmen zu appellieren und es zu bitten, das Produkt wieder voran zu treiben, v.a. da es aus meiner Ansicht viel Potential hat.

Weiteres Feedback, Feature Requests oder Bugfixing Wünsche könnt ihr einfach in die Kommentare schreiben. Gerne nehme ich auch eine Statement von Gurock Software selbst mit auf.

Mit Tag(s) versehen: ,

6 thoughts on “SmartInspect – Vorerst keine neuen Features

  1. Stephan 16. März 2014 um 1:11 Reply

    Das ist ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite kann ich Deine Argumentation gut nachvollziehen, ich würde zunächst wahrscheinlich ähnlich empfinden. Auf der anderen Seite kaufst Du ein Produkt mit einem gewissen Funktionsumfang. Wenn Du jetzt Wartung bezahlst, dann erhältst Du dafür eigentlich keine neuen Features sondern Fehlerbereinigungen und Anpassungen an aktuelle Umgebungen (OS, Visual Studio). Zumindest das scheint ja gewährleistet zu sein.

    Gefällt mir

    • Uli Armbruster 16. März 2014 um 18:49 Reply

      Hey Stephan, ich verstehe was du meinst. Allerdings sehe ich das bei den meisten Produkten anders umgesetzt. PostSharp beispielsweise: Da kann man während des Support Zeitraums alle Update/Upgrades beziehen und wenn der Zeitraum abgelaufen ist, darf man die letzte aktuelle Version behalten. Bei ReSharper ist es ähnlich, nur dass am Ende das Nutzungsrecht erlischt (so habe ich es zumindest im Kopf). Bei MSDN Subscription ist es das Gleiche in grün. Windows erhält ja auch Service Packs. Auf der Webseite steht halt leider nur:
      „SmartInspect licenses include one year of free support and updates. Additional support plan years can be purchased together with the initial SmartInspect licenses or when a support plan expires.“

      Dann finde ich, sollte klar kommuniziert werden, dass das Produkt vorerst keine neuen Features erhalten wird. Das wäre fair gegenüber dem Kunden.

      Gefällt mir

      • Stephan 16. März 2014 um 19:12 Reply

        „Beinhaltet Updates“ heißt letztendlich nur du bekommst sie für umme, wenn es welche gibt und beinhaltet nicht, das es welche oder wieviele, bzw. wie umfangreiche es gibt. letztendlich gab es ja auch Updates, zumindest was die Visual Studio Versionen angeht.
        Was ich viel schlimmer finde, sind die vielen Installationen die über Webservices etc. mit dem Hersteller kommunizieren. ich hab eine unbegrenzte Lizenz und wenn der Hersteller pleite geht, kann ich es nicht mehr installieren.

        Gefällt mir

        • Uli Armbruster 16. März 2014 um 19:16 Reply

          Aber Stephan, so interpretierst du das jetzt mit „Beinhaltet Updates“. Wenn ich mich auf dem Markt umschaue, bedeutet das oft etwas anderes. Sprich: Klare Kommunikation ist notwendig seitens des Herstellers.

          Das mit den Webservices ist wirklich beschissen! Anders kann man es nicht sagen.

          Gefällt mir

  2. Hans-Peter Schelian 16. März 2014 um 7:58 Reply

    Hi Uli,
    ich bin auch seit langem Nutzer von SmartInspect und es hat mir bei meiner täglichen Arbeit schon das eine oder das andere mal den Arsch gerettet (natürlich nur weil ich vorher SI genial zum Überwachen von Systemen implementiert habe :-) ) und das wird in Zukunft sicher auch noch hier und da vorkommen.

    Durch den Einsatz von SI ist es so simple ein System Tracking (Überwachung von Diensten und Kommunikation) zu implementieren und auch zu überwachen wie ich es sonst nur mit enormer Eigenentwicklung hätte tun können.

    Sicher gibt es immer das eine oder das andere was man sich wünscht.
    Aber das Leben ist doch auch kein Wunschkonzert.
    Und vielleicht sind deine Wünsche ja auch nicht allgemeingültig.

    Ich kann für mich sagen, dass ich für keinen deiner oben aufgeführten Wünsche Geld in die Hand genommen hätte um ihn zu realisieren.

    Bei einem solchen Tool ist mir wichtig…..
    Das es Fehlerfrei läuft, und das tut es.
    Das es mindestens auf dem technischen Stand gehalten wird, dass es auf aktuellen Entwicklungsumgebungen eingesetzt werden kann, das tut es auch.

    Und ganz wichtig….
    Ich würde gerade deswegen, das Produkt weiterempfehlen!
    Und wenn dann mal ein paar zig tausend Lizenzen mehr verkauft sind und Geld für Wartung bezahlt wird, wird man auch eher Wunschlisten bekommen bei der einzelne Wünsche von mehr als einem oder zwei Kunden gewünscht werden und der wirtschaftliche Aspekt für die Implementierung solcher Wünsche wird dann um einiges greifbarer.

    Beste Grüße

    HP

    Gefällt mir

    • Uli Armbruster 16. März 2014 um 19:07 Reply

      Hey HP,
      ich stimme mit dir überein, dass SI wirklich nützlich für die tägliche Arbeit ist. Nicht umsonst habe ich schon einen Webcast dazu gemacht (https://www.youtube.com/watch?v=Df3VuG8oGdw). Im Post weise ich auch darauf hin, dass ich es für ein Produkt mit viel Potential halte.

      Bei der restlichen Argumentation vertrete ich aber einen anderen Standpunkt. Ganz wichtig: Hier handelt es sich nicht um meine alleinige Meinung. Beispielsweise habe ich Ende Februar eine Anfrage per E-Mail erhalten, dass ich doch bitte das NuGet Package aktualisieren möchte. Ich hatte das Package eigentlich auf unlisted und hidden gesetzt, aber es wurde trotzdem 174x heruntergeladen und löschen lässt es sich nicht. Wie erwähnt hätte Gurock dafür nicht sonderlich viel Geld in die Hand nehmen müssen, schließlich habe ich es ihnen fertig überreicht.
      Außerdem waren die paar Punkte nur ein kleiner Teil einer langen Liste, da es mir nicht so sehr darum geht, was alles fehlt oder fehlerhaft ist, sondern vielmehr darum, dass das Produkt weiterentwickelt werden soll! Oder aber man kommuniziert klar, dass es vorerst keine neuen Features gibt.

      Ich nenne mal drei weitere Punkte:
      – Extension Methods
      – Async Unterstützung
      – Level.Debug funktioniert nicht, wie ich es erwarten würde

      Bei Letzterem und bei den Punkten LogObject, sowie Speicherverbrauch ist jetzt natürlich wieder die Frage: Is it a feature or a bug…

      Klar ist für mich, dass 4 Jahre ohne neue Features an keinem Produkt spurlos vorüber gehen. Noch denke ich auch, dass das Produkt durchaus gut ist. Mir geht es um Transparenz. Ob die Updates, welche neue VS Versionen unterstützen, tatsächlich Aufwand bedeuten oder ob einfach eine interne Prüfnummer erhöht wird (wie es z.B. bei Tools für Windows ist, die zwar mit Win7 zusammenarbeiten könnten, aber beim Start prüfen, dass es sich um WinXP handelt), sei mal dahin gestellt. Immerhin ist der Support gewährleistet.

      Besser fände ich es aber, wenn eine klare Aussage getroffen wird. Da dies bisher nicht öffentlich gemacht wurde, wollte ich das an dieser Stelle tun. Nicht, um die Firma, die ein gutes Produkt herausgebracht hat, schlecht dastehen zu lassen, sondern eher um auf die Firma einzuwirken wieder am Produkt weiterzuentwickeln. Und wenn schon das nicht, dann bitte etwas mehr Transparenz zeigen.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: