Schlagwort-Archive: MindManager

Support bei Mindjet

Nachdem wir seit knapp einem Monat MindManager lizenziert haben, ziehe ich ein erstes Zwischenfazit:

Der Support und die Hilfestellung zum Produkt sind so, wie ich es nur von wenigen Software Herstellern kenne. Jeden Monat kommen neue Webinare zu dem ohnehin großen Angebot bereits gehaltener hinzu. Fragen, die nicht gleich beantwortet werden können, adressiert Mindjet in einer anschließenden E-Mail. Mit Twitter und Facebook ist die Firma auf den für mich wichtigen sozialen Kanälen vertreten. Inwieweit dort zeitnah reagiert wird, konnte ich noch nicht testen.

Der eigentliche Erwerb des Produktes war zweischneidig: Der Kontakt war freundlich und kompetent, könnte aber ein wenig flotter sein. Die eigentliche Rechnungsabwicklung lief leider nicht fehlerfrei ab, sodass zunächst die Rechnung vom Angebot abwich. Das konnte aber auf Rückfrage schnell behoben werden. Einen Tag später bekam ich sogar einen persönlichen Anruf, in welchem sich unsere Ansprechpartnerin entschuldigte. Das fiel mir sehr positiv auf!

Ebenfalls hervorzuheben war die kostenfreie, speziell auf unsere Fragen ausgerichtete Remote-Konferenz, bei der wir die Produktkenntnisse in den für uns relevanten Themenfeldern vertiefen konnten. Es wurden wirklich alle Fragen und Bereiche zur vollsten Zufriedenheit abgedeckt. Bemerkenswert war die Terminfindung: Aufgrund von Engpässen unsererseits baten wir mittwochs um einen Termin noch innerhalb derselben Woche. Die Zusage für den nächsten Tag erhielt ich bereits 2 Stunden nach meiner Anfrage. Der Seminarleiter zeigte sich fachlich äußerst versiert und war meinen Kollegen und mir sehr sympathisch.

Alles in allem ziehe ich deshalb ein sehr positives Fazit. In einem späteren Blogeintrag adressiere ich dann technische Fragen.

MindManager mit SharePoint verheiraten

Kürzlich haben wir für die IT das Tool MindManager von Mindjet lizenziert. Mehr zur Software und die Entscheidung diesbezüglich werde ich in einem späteren Blogeintrag thematisieren.

In dem vorliegenden Video zeige ich euch, wie ihr einige Unschönheiten im Zusammenspiel von MindManager und SharePoint Foundation 2010 in den Griff bekommt. Unter anderem wird ein entsprechendes Icon für mmap-Dateien eingebunden und das Öffnen der Dateien ermöglicht. Ist beispielsweise der Dateityp den Internet Information Services (IIS) nicht bekannt, kann die Map nur als ZIP-Datei heruntergeladen werden.

Weiterführende Links:

%d Bloggern gefällt das: